Depressionen

Depressionen führen zu Beeinträchtigungen in fast allen Lebensbereichen: Viele Betroffene fühlen sich niedergeschlagen, hoffnungslos und verzweifelt. Andere erleben sich als emotional taub, gefühllos. Sie können sich zu nichts aufraffen, sind schnell müde und leiden unter Schlafstörungen. Häufig kommt es zu Konzentrationsstörungen, Entscheidungsschwierigkeiten und ausschweifenden Grübeleien.

Viele Patienten berichten über Angst- und Versagensgefühle, ziehen sich von sozialen Kontakten immer mehr zurück und leiden unter starken Minderwertigkeitsgefühlen. Bei ca. 10 Prozent der Betroffenen können allerdings auch die körperliche Beschwerden im Vordergrund stehen, z.B. Muskelverspannung, Kopfschmerzen, Schwindel und Magenbeschwerden, während die emotionalen depressiven Symptome weitgehend verdrängt oder überdeckt werden.

Im Rahmen der Verhaltenstherapie arbeite ich mit Ihnen an der nachhaltigen Veränderung depressionsfördernder Wahrnehmungs-, Denk- und Bewertungsmuster sowie des depressiogenen Verhaltensstils.

Zurück zur Übersicht